Heilpraktikerin in Köln

Kälteallergie behandeln

Wenn die Haut bei Kälte verrückt spielt!

Die Kälteallergie ist eigentlich keine Allergie, sondern eine Form von Nesselsucht.

Für Betroffene macht das aber keinen Unterschied.

Allergien werden durch Stoffe ausgelöst, die eine Antigen-Antikörperreaktion auslösen.

Die Kälteallergie ist aber eine physikalisch ausgelöste Reaktion der Haut.

Zu den mechanischen Allergien gehören auch Reaktionen der Haut die

durch Sonne, Hitze und mechanischem Druck ausgeübt werden.

Bei der Kälteallergie setzt der Körper durch den Kältereiz Histamin frei.

Durch die Kälte, die auf die Haut einwirkt, bilden sich innerhalb kurzer Zeit stark juckende Quaddeln, wie beim Kontakt mit Brennesseln.

Deshalb heißt die Hauterscheinung auch Nesselsucht (Urtikaria).

Symptome der Kälteallergie!

DieHaut brennt, juckt, ist gerötet und bildet Quaddeln.

Meistens sind die Stellen betroffen, die nicht bedeckt sind, wie Hände und Gesicht.

Aber auch die Schleimhäute im Mund und Rachenbereich können betroffen sein.

Auslöser der Kälteallergie!

Der Kontakt mit kalten Gegenständen, kaltem Wasser und kaltem Wind können diese Symptome auslösen.

Bei manchen Menschen reicht schon ein Temperaturwechsel vom Warmen ins Kalte.

Auch kaltes Trinken und Eis essen gehört zu den Auslösern der Kälteallergie.

Wann wird es gefährlich?

Wenn große Hautflächen durch eine Kältereiz betroffen sind, z.B. ein Sprung ins kalte Wasser, werden große Mengen Histamin ausgeschüttet.

Die Folgen sind erhöhter Puls, Blutdruckabfall, stechende Kopfschmerzen, Atemnot.

Ein anaphylaktischer Schock kann im schlimmsten Fall eintreten.

Hier muss sofort der Notarzt alarmiert werden!

Die schulmedizinische Therapie bei Kälteallergie!

Es werden Antihistaminika verordnet, die verhindern, das die Haut reagiert und sich keine Rötung, Schwellung und Quaddeln bilden.

Bei stärkeren Reaktionen wird Cortison eingesetzt.

Was kann die Naturheilpraxis bei Kälteallergie tun?

Mir ist es wichtig, die Ursachen zu suchen, wie es zu dieser Überreaktion des Immun Systems gekommen ist.

Die Ursachen können emotional, traumatisch, seelisch oder anderweitig sein.

Der Körper ist durch Emotionen, Traumen, seelischen oder anderweitigen Belastungen geschwächt und übervoll mit diesen Belastungen.

Jeder Körper hat andere Schwachstellen, die bei Überbelastung reagieren.

Der eine bekommt Migräne, der andere Verdauungsbeschwerden, Rückenschmerzen, oder er reagiert mit einer Allergie, z.B.

der Kälteallergie.

Vereinbaren Sie eine kostenlosen 30 minütigen Beratungstermin!